persönliche Einblicke und meine Nominierung für den liebsten Blog Award

BildliebsterBlogAward

Ich wurde von der lieben und schätzenswerten Bloggerin, Psychologin und Bloggerin Michaela Forstik von nominiert, die mit ihrem Blog relationshipwith.me Menschen zu einer besseren Beziehung verhilft.
Ich oute mich hiermit als großer Fan ihres Blogs und ihrer Ansichten und schätze ihre Texte sehr.
Ich kann euch nur empfehlen auf ihrem relationshipwith.me-Blog öfter vorbeizuschauen.

Was ist der Liebster Blog Award?

Dieser Award ist, wie es Michaela so treffend ausgedrückt, eine Art Kettenbrief unter Blogger. Es geht darum den Lesern andere Blogs zu empfehlen, die dich als Leser auch auf anderen Ebenen weiter bringen können. Du kennst das sicher, grundsätzlich möchten die Personen A und B dir das Gleiche erklären. Nur drücken sich, wie wir Menschen so sind, Personen A und B unterschiedlich aus. Bei Person A denkst du dir „Damit kann ich nicht so viel anfangen, wie er/sie das erzählt.“ Bei Person B bist du Feuer und Flamme und sagt dir „Genau das ist es, was mich berührt.“
Und aus diesem Grund werde ich dir, lieber Leser, liebe Leserin, dir auch am Ende Blogs empfehlen, die ich für den „Liebster Blog Award“ nominiert habe.

Es geht auch darum, dass du mich als Leser noch besser kennen lernst. Noch mehr weißt, wer hinter dem Blogger Johannes Poscharnig steht, was ich tue, empfinde und denke.

11 Frage- 11 ehrliche Antworten:

1) Wie fühlt es sich für dich an, wenn du verliebt bist?

Puuuhhh, gleich mal die Hammerfrage zu Beginn. Liebe ist denke ich das unbeschreiblichste Gefühl, das es gibt und so soll es für mich auch bleiben.
Wenn ich Liebe in einem Satz beschreiben müsste, wäre es wohl, aus dem Flugzeug zu springen, zu fallen, keinen Fallschirm mit sich zu haben und dennoch zu wissen, dass es einen Menschen gibt, der einen auffängt.

Dein 8-Punkte-Plan für deine Höchstleistung:

    • Selbstbewusst im Wettkampf
    • Spaß an der Herausforderung haben
    • Kühlen Kopf bewahren, wenn's drauf ankommt.




    2) Wie sorgst du dafür, dass es dir gut geht?

    Ich versuche Faktoren, die mir schlechte Stimmung machen zu minimieren. Wenn das heißen muss, dass ich mich aus schlechter Gesellschaft stehlen muss, dann mache ich das auch. Ich glaube, dass ein jeder Mensch selbst für seine Gefühlswelt und sein Glück verantwortlich ist, also wie das Sprichwort schon so schön sagt „Seines Glückes Schmied“ ist.

    3) Welche drei Werte sind dir in einer erfüllenden Paarbeziehung am wichtigsten?

    Freiheit. Jeder, der mich gut kennt, wird jetzt sagen: „Das war doch klar, dass das kommt.“ Ich persönlich bin davon überzeugt, dass es in einer Beziehung vor allem darum geht den Gegenüber, den Partner oder die Partnerin zu unterstützen und ihn/sie nicht an den eigenen Träumen zu hindern.
    Ich nenne den Wert jetzt einmal „Aktualität“. Ein jeder Mensch denkt oft, viel zu oft, weniger an die Gegenwart sondern mehr in die Zukunft. „Was ist gut für mich, was nicht?“ „Mit wem kann ich mir vorstellen Kinder zu kriegen.“ etc.
    Wenn ich für mich eines definiert habe, dann dass ich bei Beziehungen mich nicht von meinem Kopf steuern lasse und darüber nachdenke, was vielleicht irgendwann einmal möglicherweise in Anbetracht meiner derzeitigen, recht reduzierten Wahrnehmung, besser für mich wäre.
    Ich folge lieber meinem Herzen, auch wenn das bedeutet, in der Gegenwart alles aufzugeben.
    Wert Nummer 3 ist „gemeinsames Lachen und Spaß haben.“ Ich weiß nicht, ob das für das unbedingt ein Wert ist, aber es ist für mich das wichtigste Element einer guten Beziehung, dass ich mit dieser Person immer und überall lachen und Spaß haben kann.

    4) Veränderung bedeutet für dich…

    Wege zu gehen, die ich oder andere Menschen noch nicht beschritten haben. Wie heißt es so schön, wenn du in die Fußstapfen von jemand anderem trittst, hinterlässt du keine Spuren.

    5) Warum tust du, was du tust?

    Ich fechte aus voller Leidenschaft, mit allem was mir zur Verfügung steht und weil ich süchtig nach Momenten des absoluten Glücks bin. Für mich sind es im Fechten diese kurzen Momente, wo alles andere unwichtig ist, wo es nur noch mich und meinen Gegner gibt, wo die Zeit still zu stehen scheint, wo ich ganz bei mir bin, das sind für mich die lebenswertesten Momente.

    6) Wo holst du dir deine Kraft und Motivation her?

    Motivation und Kraft hole ich mir, indem ich mich frage „Macht es dir noch Freude, was du tust?“ Wenn die Antwort weiter ein klares „Ja“ ist, dann gibt es keinen Grund etwas zu ändern.

    7) Wie verbringst du deine Pausen?

    Das kommt ganz auf Lust und Laune an. Manchmal mit Musik singend, tanzend und mit grölend, manchmal mit einer Trance im Ohr oder einer Meditation und manchmal finde ich es wunderbar einfach komplett loszulassen und wie mein Vater zu mir immer gesagt hat „Den Herrgott einen Guten Mann sein lassen.“

    8) Wie würdest du diesen Satz fortsetzen: “Wenn alles möglich wäre würde ich  …

    …wohl mein Leben genauso leben, wie bisher. Jede Erfahrung, auch die unschönen und schmerzhaften, vorallem die unschönen und schmerzhaften haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.

    9) Wie beruhigst du dich selbst wenn du aufgeregt, ängstlich, nervös, etc. wirst?

    Ich sage mir, dass das Universum mir diese Aufgabe geschickt hat, um daran zu wachsen. Das gibt mir Kraft.

    10) Wenn du dir jetzt ein Zitat oder Symbol tätowieren lassen würdest, welches wäre es dann?

    Das wäre natürlich das Logo des Sportmentalblogs 😉
    Nein im erst, es wäre wohl das Zitat „Achte auf deineGedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.“ Es handelt sich um eine Textstelle aus dem Talmud.

    11) Was bringt deine Augen zum Strahlen?

    Die lebenswertesten Momente im Leben sind nicht die, in denen du atmest, es sind die Momente, die dir den Atem rauben. Diese Momente bringen mich zu strahlen.

     

    Jetzt bin ich an der Reihe! Diese Blogs nominiere ich für den Liebsten Blog Award!

    Marco Behrens– Dein Weg zur Vollkommenen Freiheit

    MyNLP– Geheimnisse aus NLP, Hypnose und Persönlichkeitsentwicklung

    Thomas Mangold– Selbstmanagment

    Carrie Cheadle: Mental Skills Training

    Moritz: Selbstbewusstsein stärken

    Martin Grünstäudl 1001 Erfolgsgeheimnisse

    Robert Kraxner- robertkraxner.com

    Patricia Ricci– Villa Natura

    Norbert Glaab– Lebensfreude Blog

    Ramona Runcan– lebensinnvollgestalten.de

    Matthias Brückner: riskiere und gewinne

     

    Meine Fragen lauten:

     

    1) Was ist Erfolg für dich?

    2) Was kann man von erfolgreichen Menschen lernen?

    3) Was braucht ein Mensch um auf die oberste Treppe zu steigen?

    4) Wie schafft man, sich immer wieder aufs Neue zu motivieren?

    5) Veränderung bewirkt…

    6) Welche Eigenschaft ist für dich deine wertvollste?

    7) Gibt es eine Sache, die du bereust, sie unterlassen zu haben?

    8) Wie fühlt es sich für dich an, wenn du Erfolg hast?

    9) Welche mentale Tools, Strategien oder Muster würdest du weiter empfehlen?

     

    Wie bist du dabei?

    • Verlinke die Person, die dich nominiert hat im Artikel
    • Beantworte die 9 Fragen
    • Wähle andere Blogs aus
    • Stelle ihnen Fragen, die dich bewegen

     

    Bleib‘ sportlich!

    Dein,

    Unterschrift

    PS.: Erfolg ist Kopfsache!

     

    10 Kommentare, sei der nächste!

    1. Hey Johannes.

      Danke für deine Nominierung und deine Offenheit bei der Beantwortung der Fragen. Immer wieder toll solch persönliche Einblicke zu erhaschen =)

      Deine gestellten Fragen sind ja ne richtig sportliche Herausforderung! Ich RISKIERE es mal. Kann ja nur GEWINNEN.

      LG

      Matthias

    2. Lieber Johannes,

      nochmals vielen Dank für die Nominierung! Ich freue mich darüber und bin gerne dabei. Übrigens, ich finde deinen Blog wirklich klasse. Bin schon auf deine nächsten Artikel gespannt. 🙂

      Herzliche Grüße
      Ramona

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.